Spänebunkerbrand Permering - Feuerwehr Hofkirchen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Spänebunkerbrand Permering

Einsätze > Archiv

Permering. Am 6. März 2013 um 16:36 wurden die Feuerwehr aus Hofkirchen gerufen. Eine Schreinerei in Permering meldete eine Rauchentwicklung im Sägespänebunker. Die ersteintreffenden Kräfte unternahmen unter schweren Atemschutz den Schnellangriff. Sie kühlten die Sägespäne im direkt unter dem Silo liegenden Heizungsraum und die Rauchbildung konnte gestoppt werden.
Es konnte aber nicht ausgeschloßen werden, dass sich im Silo durch einen Rückbrand Glutnester gebildet hatten. Deshalb wurde beschloßen das gut halb mit Sägespännen gefüllte Silo auszuräumen. Dies stellte sich als sehr zeitaufwendig heraus. Da es beim Ausleeren zu extremer Staubentwicklung kam, konnte in direkter Nähe nur unter Atemschutz gearbeitet werden. Die Sägespäne wurden nach Kontrolle auf Glutnester verladen und abtransportiert. Wie sich herausstellete befanden sich am Boden des Silos tatsächlich noch heiße verkohlte Sägespäne. Diese wurden abeglöscht und ebenso aus den Silo entfernt.
Aufgrund der Staubentwicklung hatten die nach dem Einsatz Feuerwehrler noch mit Reinigung der Fahrzeuge, Geräte und Schutzlkleidung zu tun. Neben der Feuerwehr Hofkirchen waren die Feuerwehren aus Taufkirchen, Eschlbach und Zeilhofen, der Rettungsdienst und die Polizei im Einsatz

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü